Sechs Jahre vergehen in denen auch privat jeder ein Stückchen Zeit von Renate haben möchte. Ihr wird bewusst, dass dieses Leben eigentlich nicht zu ihr passt. Sie fühlt sich zweckentfremdet.  Als der Medienrummel und die Erwartungshaltung der Öffentlichkeit weiter steigt, ist ihr der Preis um "reich und berühmt" zu werden zu hoch,  - als ihr Mann schwer krank wird, ergreift sie die Gelegenheit und zieht sich zurück. Ein Jahr später kauft sie ein Haus mit riesiger Scheune(!!!) in Neuhof bei Zarrentin. Gestaltet es wie gewohnt zu einem Gesamtkunstwerk, tobt voll zufrieden ihre tollen Ideen aus und  setzt sich intensiv dafür ein das Gebrauchtes sein Schnuddelimage verliert.
Zum Verkaufen hat sie keine Zeit -vielleicht später irgendwann...







Mosaikbildnerei mit Fliesenresten:


 Zu Beginn habe ich eine grundsätzliche Idee von dem was ich werkeln möchte. Suche mir aus meinem "Gebrauchtwarenlager" das zusammen was ungefähr zueinander passt und fange an. Dabei bin ich völlig entspannt, begrüße jede zufällige Veränderung und gucke ohne jeglichen Zeitdruck zu wie sich die Arbeit unter meinen Händen verselbsständigt. Die Neugier darauf was es wird, treibt mich an.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Hochzeit"

Bräutigam zur Braut:" nu ... lass doch, Liebling - so fühl ich mich am Wohlsten..."

Braut: KörperPlasikflasche mit Schraubverschluss, Kopf: kl. Ball, Hut Teelichthülse, Baby: leere Tube Superkleber.

Bräutigam. Tube mit Schraubverschluss, Kopf: Ball, Zylinder, abgeschnittene 20 ml Einwegspritze.

Die Jacken entstanden aus den üblichen schwarzen o. farblosen rechteckigen Allroudschalen aus den Supermärkten.      

 

 

 

 

 

 

 

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

"Schräge Vögel." Körper = Tuben. Wegweiser = Kuchenspachtel.

Vogel links: Schnabel =  Tülle von Klebetube, Augen = Dochthalter von Teelichtern.

Vogel rechts: Gesicht und Schnabel = 1 kl. Trichter.

Kl. Vögelchen= aus einer kl. Teelichthülse geformt.

FLIESENRESTE

Get Adobe Flash player

LIEBER ALTERSBESCHWERDEN, ALS JUNG STERBEN!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

592294

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 1